Sektorkopplung am sonnigen Sonntag

Aktuelle Verbrauchswerte am 20.05.2018

Sektorkopplung im Wohnhaus. Das geht nicht nur wenn die Sonne scheint, aber natürlich am besten, wenn der Himmel wie heute wolkenfrei ist.

  1. Stromverbrauch für den Alltag in der Regel zwischen 200 und 400W elektrische Leistung als Grundlast.
  2. Wallbox für das eAuto (Zoe) liegt gerade bei ca. 3.4 kW mittels Wallbox (1ph wegen des Ladeverhaltens der Zoe) d.h. pro Stunde ca. 25km Reichweite pro Stunde von der Sonne oder anders rum 100km in vier Stunden.
  3. Heizstab für das Duschwasser ELWA-E wird vom Hauskraftwerk von 0-3000W el. Leistung automatisch geregelt (seit Mitte April wurde dadurch kein Pellet mehr verbrannt!).
Leistungswerte im Tagesverlauf am 20.05.2018

 

 

 

Solaranlage Ertrag 2017

Ertrag 2017

Seit Juli 2017 läuft die PV-Anlage. Im ersten halben Jahr wurden dabei ca. 3000 kWh geerntet. Wie wir heute wissen hätten es noch einig mehr sein können. Dies liegt an der Deckelung im EEG. Bei geförderten Anlagen hat die Speicherförderung zur Folge, dass ab 50% der Peakleistung abgeriegelt wird.

Wir haben 9300 Wp und dürfen demnach nur 4750 W maximal einspeisen. Damit geht Solarenergie verloren, wenn man nicht dafür sorgt, dass Verbraucher die Energie nutzen. Den Nachbarn zu versorgen wäre sinnvoll, aber offensichtlich nicht in Deutschland gewollt. Wir begegnen dem, indem wir einen Heizstab betreiben und Überschussstrom, welcher nicht mal verkauft werden darf zum Warmwasser nutzen. Allerdings läuft der Heizstab erst seit Januar 2018 und hat 2017 sich noch nicht ausgewirkt. Dadurch haben wir trotz eAuto noch knapp 46% des produzierten Stroms eingespeist.

Eigenstromquote 2017

Letztlich führt die Regelung dazu, dass man sich individuell Konzepte der Sektorkopplung und Hausautomation überlegen muss. Ein eAuto wird damit auch ökonomisch konkurrenzfähig. Im Frühjahr, Sommer und Herbst können wir praktisch alle Wege mit der Kraft der Sonne zurücklegen. Wenn man es intelligent anstellt auch ohne Zukauf von Strom. Emmissionsfrei!